P6101244.JPG

RETTUNGSSCHWIMMER IM WASSERRETTUNGSDIENST



Teilnahmevoraussetzung

  • Mindestalter 15 Jahre

  • DRSA Silber

  • DRK Schnorchel Abzeichen

  • bestandener Eingangstest

  • sichere Beherrschung gängiger seemännischer Knoten 

  • Ein vollständiger Lehrgang umfasst mindestens 16 Unterrichtseinheiten (UE) zuzüglich der Zeit für die Prüfung. Mindestens 4 UE entfallen auf die Grundschulung Reanimation mit AED.

  • Vollständige Fallsimulationen sind wesentlicher Bestandteil des Lehrgangs. Mindestens 50 % der Ausbildung (gemessen an der Gesamtstundenzahl) müssen als Praxis-Training gestaltet sein.

Folgende Inhalte werden behandelt

  • Einsatzgrundlagen, Sicherheitsaspekte und Dokumentation

  • Teamarbeit, Teamführung und Einsatztaktik

  • Grundschulung Reanimation mit Notfallausrüstung (Erwachsene, Kind, Säugling) in Zwei- und Mehrhelfer-Methode

  • Grundschulung Reanimation mit AED mit anschließender Zertifizierung

  • Training mit regional verwendeten Rettungsgeräten und Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) wie z.B. Rettungsboje, Gurtretter, Rettungswurfsack, Rettungsbrett, Spineboard, Sicherungsweste, Neoprenanzug, Tauchergrundausrüstung, …

  • Rettung, Suche und Erstversorgung beim Ertrinkungsunfall

  • Grundsätze der erweiterten Ersten Hilfe

  • Möglichkeiten und Notwendigkeit von Basis-Notfallnachsorge (BNN) und Psychosozialer Notfallnachsorge (PSNV)